Mémoire des Vins Suisses
Weine · Wallis

Marsanne Fully Les Claives

Domaine La Rodeline

Erster MDVS-Jahrgang
2011
Appellation
Valais AOC
Rebsorte
Marsanne
Parzelle
0,3 ha grosser Rebberg Les Claives in Fully, Südlage, 520 m ü. M.
Bodentyp
Sandiger Löss auf Gneis und Granit
Pflanzdichte
10 000 Reben pro Hektare
Erziehungssystem
Gobelet und Cordon Royat
Pflanzjahr der Reben
1972
System der Bewirtschaftung
Integrierte Produktion
Kelterung
Entrappen, langsame Pressung mit niederem Druck, Entschleimen. Vergärung und Ausbau in Barriques (ein Drittel neu), kein biologischer Säureabbau, gelegentliche Bâtonnage. Leichte Filtration vor der Abfüllung nach 12 Monaten.

Degustationsnotizen

2015
Alkohol:
Gesamtsäure:
Restzucker:
Degustation vom 19.12.2016
Helles Strohgelb; recht intensives, dezent holzgeprägtes Bouquet, Gäraromen, Anflug von Ginster, Rosmarin, Mandelgebäck, Pfeffer, Himbeergeist; im Geschmack leicht süsslicher, weicher Auftakt, präsente Säure, saftig, salzig, satte Herbe, spürbares Holz, dezente aromatische Begleitung, Orangen, Pfirsich; etwas alholbetonter Abgang. Zeigt sich derzeit etwas vordergündig ohne viel Tiefgang, warten. (mk)
lagern
2014
Alkohol: 14,1 % Vol.
Gesamtsäure: 5,9 g/l
Restzucker: 1,7 g/l
Degustation vom 8.12.2015
Jaune clair ; nez d’herbes aromatiques et sèches, notes balsamiques ; attaque sur les mêmes notes qu’au nez et du citron ; un vin cohérent, bien construit ; boisé perceptible, avec des notes d’eucalyptus, de menthe ; finale un peu collante, malgré le bon soutien acide. (pth)
lagern
2013
Alkohol: 14,4 % Vol.
Gesamtsäure: 6,3 g/l
Restzucker: 2,3 g/l
Degustation vom 19.12.2017
Jaune doré; nez complexe, d'encens, de résine et d'abricot sec; attaque puissante, encore marquée par l'élevage; belle matière, du gras, de la puissance; vin de belle persistance, long en bouche, avec des notes finales de curry doux, puis de miel et de cire d'abeille. (pth)
lagern
Degustation vom 11.12.2014
Mittleres Gelb; eindringliches, facettenreiches Bouquet, Noten von Himbeeren, Nusstorte, Harz, Trockenfrüchten, Dosenpfirsich; weicher, holzbetonter Auftakt, vollmundig, saftige Säure, angenehme Herbe, ausgeprägte Salzigkeit; endet lang und mineralisch. Noch etwas sperriger, aber vielversprechender, komplexer Wein. (mk)
lagern
2012
Alkohol: 14,5 % Vol.
Gesamtsäure: 4,6 g/l
Restzucker: 0,7 g/l
Degustation vom 19.12.2016
Mittelkräftiges Gelb; Bouquet von mittlerer Intensität, dezente Holznote, Mokka, helle Schokolade, Honig, Trockenfrüchte, leicht orangiert; im Gaumen weicher Auftakt, präsente Säure, markante Herbe, etwas bitterlich, Aromen von Tropenfrüchte, Orangen; gute Länge. Abwarten, auch wenn die Zukunft etwas ungewiss erscheint. (mk)
verfolgen
Degustation vom 24.10.2013
Robe jaune et brillante; nez moyennement expressif sur des notes de framboise, de coing et d'épices; attaque puissante, vin riche et ample, belle acitité bien intégrée, notes d'élevage en finale composent un vin ample et chaleureux (at)
lagern
2011
Alkohol: 14,2 % Vol.
Gesamtsäure: 4,4 g/l
Restzucker: 0,8 g/l
Degustation vom 8.12.2015
Jaune doré ; nez mûr, pataud, déjà sur les arômes tertiaires, miellé ; attaque large, puissante, sur un boisé trop présent, qui écrase le vin ; finale sur l’encaustique ; puissance et alcool ; dissocié et un peu court ; peut-être intéressant sur la longueur du temps ? (pth)
verfolgen