Mémoire des Vins Suisses
Weine · Wallis

Humagne Rouge Cuvée des Empereurs

Cave La Romaine

Erster MDVS-Jahrgang
2011
Appellation
Valais AOC
Rebsorte
Humagne Rouge
Parzelle
0,3 ha grosse südwärts geneigte Parzellen im Rebberg Orgivald in Lens auf 640 m ü. M.
Bodentyp
Mittelschwerer, kiesiger, sandiger Kalkboden
Pflanzdichte
10 000 Reben pro Hektare
Erziehungssystem
Cordon Royat
Pflanzjahr der Reben
2003
System der Bewirtschaftung
Integrierte Produktion
Kelterung
Entrappen; 48 Std. Kaltmazeration. 14-tägige Maischegärung im Stahltank mit Reinzuchthefen, zweimaliges Umpumpen pro Tag; malolaktische Gärung und 6-monatiger Ausbau im Stahltank. Sanfte Filtration vor der Abfüllung im April.

Degustationsnotizen

2016
Alkohol:
Gesamtsäure:
Restzucker:
Degustation vom 14.12.2017
Pourpre à reflets violines; nez typé de mûres, de cerises et d'herbes sauvages; attaque sur la fraîcheur, l'acidité, des arômes sauvages et frais; belle sapidité; beaux arômes; un vin élégant, pas très puissant, mais avec de la finesse. Un bel exemple d'interprétation de ce cépage. (pth)
lagern
2015
Alkohol:
Gesamtsäure:
Restzucker:
Degustation vom 20.12.2016
Kräftiges Rot; recht intensives Bouquet, fruchtige Noten von Erdbeeren, Pflaumenkompott, würzige, dezent Röstaromen; im Geschmack kraftvoller, etwas alkoholbetonter Auftakt, eher tiefe Säure, markanter, bitterlich anhängender Gerbstoff, Fruchtsüsse, in den Aromen gekochte Frucht, Provencekräuter; gute Länge. Noch jugendlicher, derzeit etwas disharmonischer Wein, muss reifen. (mk)
lagern
2014
Alkohol: 12,9 % Vol.
Gesamtsäure: 4,6 g/l
Restzucker: 0,6 g/l
Degustation vom 16.12.2015
Grenat à reflets violacés ; beau nez de confiserie, léger vanillé ; attaque juteuse sur les fruits rouges, l’écorce de chêne, les feuilles sèches ; belle densité ; acidité ; tanins bien emballés ; puissance moyenne ; fraîcheur et typicité : belle expression du cépage pour un 2014! (pth)
verfolgen
2013
Alkohol: 13,2 % Vol.
Gesamtsäure: 4,1 g/l
Restzucker: 0,3 g/l
Degustation vom 14.12.2017
Grenat à reflets bruns; nez de cerises noires, un peu kirsché, rappelle certains arômes de pinot noir; attaque fraîche; joli volume en bouche; belle harmonie; puissant et un peu sauvage, sur le thym, en finale; un vin de plaisir. (pth)
verfolgen
Degustation vom 19.12.2014
Mittelkräftiges Rot; expressives, etwas wildes Bouquet, Noten von reifen Erdbeeren, Thymian, Weihrauch, dezente Holznote; im Geschmack weicher Auftakt, mittelgewichtig, dezente, saftige Säure, markanter, leicht bitterlicher Gerbstoff, Aromen von Preiselbeere, Piment, Muskat; langer, noch leicht trocknender Abgang. Ein Monument von einem Wein mit Potenzial. (mk)
lagern
2012
Alkohol: 13,6 % Vol.
Gesamtsäure: 4,8 g/l
Restzucker: 1,6 g/l
Degustation vom 20.12.2016
Kräftiges Rot; Bouquet von guter Intensität, rotfruchtige Noten, Weichselkirsche, Johannisbeere, auch etwas Leder; im Gaumen relativ weicher Auftakt, mittelgewichtig, präsente Säure, satter Gerbstoff, Aromen von reifer Kirsche, Pfeffer; saftiger Abgang. Gut komponiert, mangelt vielleicht etwas an Humagne-Typizität. (mk)
lagern
Degustation vom 1.11.2013
Robe rubis brillante; nez expressif de fruits rouges où pointent des notes de feuille sèches, des épices et des arômes floraux; attaque vive, acidité élégante, tanins fermes, matière mûre et finale persistante et marquée par une petite amertume minérale composent un vin élégant malgré la rusticité inhérente au cépage (at)
lagern
2011
Alkohol: 13,9 % Vol.
Gesamtsäure: 4,8 g/l
Restzucker: 1,0 g/l
Degustation vom 16.12.2015
Grenat à légers reflets bruns ; nez grillé, un peu cuit, viandé, ; attaque ronde, sur les fruits noirs ; arômes tertiaires, de cuir, de tabac, de foin séché ; assez puissant mais astringent ; un peu alcooleux et brûlant en fin de bouche ; le vin paraît avoir perdu sa fraîcheur. (pth)
verfolgen
Degustation vom 5.07.2012
Prall frischfruchtig, Brombeer, Cranberry, buttrig, aber auch ein sortentypischer Ton von Baumrinde. Am Gaumen massiv gebaut, grosse Fülle und viel Gerbstoff, dabei aber auch eine leichte Körpersüsse und eine geschmeidige Überleitung in den Abgang hinein, zuletzt wieder grünlich-adstringent. Eigenwillig, und interessant. (us)
lagern