Mémoire des Vins Suisses
Weine · Drei-Seen-Region

Pinot Noir Pur Sang

Caves de Chambleau

Erster MDVS-Jahrgang
2005
Appellation
Neuchâtel AOC
Rebsorte
Pinot Noir
Parzellen
2 Parzellen zwischen 470 und 510 m ü. M.: Le Rosy Matli (0,33ha), le Ceylard (0,4ha), et la Bovarde (0,45ha)
Bodentyp
Sandiger Kalkboden auf Moränengrund
Pflanzdichte
7000 Reben pro Hektare
Erziehungssystem
Guyot
Pflanzjahr der Reben
1990, 1993, 1995, 2012
System der Bewirtschaftung
Integrierte Produktion
Kelterung
Entrappen und teilweises Einmaischen, Zugeben der Stiele, je nach Jahrgang. Saignée von 5 bis 15 %, je nach Jahrgang. Langes Einmaischen in geschlossenen Tanks, fast ohne stossen des Tresterhutes. Ausbau während 14 bis 24 Monaten in neuen und 1 Jahr gebrauchten Piecen. Kurze Lagerung in der Flasche und etwa 24 bis 30 Monate ab Lese kommt der Wein in den Verkauf.

Degustationsnotizen

2012
Alkohol:
Gesamtsäure:
Restzucker:
Degustation vom 6.12.2016
Mittelkräftiges Rot; Bouquet von mittlerer Intensität, deutliche Holzprägung, Röstaromen, Vanille, Karamell, daneben rote Früchte, Johannisbeere, Minze; im Gaumen weicher Auftakt, mittelgewichtig, saftige Säure, sattes Tannin, deutliche Holznote, rotfruchtige Aromen; gute Länge. Klassischer, noch verschlossener, vom Holz geprägter Wein mit aromatischen Reserven. (mk)
lagern
2011
Alkohol: 14,4 % Vol.
Gesamtsäure: 5,0 g/l
Restzucker: 0,7 g/l
Degustation vom 9.12.2015
Belle robe pourpre profond ; nez boisé, avec des notes végétales et mentholées ; attaque suave, grasse, puissante ; notes de vieux rhum, de vanille, de bois exotique (bois de cade) ; assez long, bien construit, flatteur, moderne, avec une acidité suffisante : un style ! (pth)
verfolgen
2010
Alkohol: 13,7 % Vol.
Gesamtsäure: 4,5 g/l
Restzucker: 0 g/l
Degustation vom 13.12.2017
Pourpre, légers reflets brunâtres; nez un peu vert, un peu iodé; attaque suave; milieu de bouche sur les fruits macérés, avec une pointe herbacée et mentholée; finale droite, longue et persistante; tanins un peu rêches, mais bien intégrés; un pinot noir à la fois complexe, poivré, avec une touche rustique. (pth)
verfolgen
Degustation vom 16.12.2014
Kräftiges, leuchtendes Rot; fruchtbetonte, tiefgründige Nase, rotbeerige Noten, Pflaumen, im Hintergrund Holzaromen, Karamell; im Gaumen weicher Auftakt, mittelgewichtig, saftige Säure, dicht, kompakt; langer, noch vom Holz geprägter Abgang. Jugendlicher, attraktiver Wein mit viel Potenzial - sofern er das Holz harmonisch integriert. (mk)
lagern
2009
Alkohol: 14,4 % Vol.
Gesamtsäure: 4,7 g/l
Restzucker: 0 g/l
Degustation vom 6.12.2016
Mittelkräftiges Rot mit Reiferand; intensives Bouquet, Noten von Mokka, Karamell, reife Frucht (Erdbeere, Kirsche), dezent blumig; relativ kurzer, weicher Auftakt, präsente Säure, markantes, grobkörniges, trocknendes Tannin;, exzessive Holzprägung; etwas spröd im Abgang. Rustikaler, noch etwas harter Wein, wohin geht die Reise? (mk)
lagern
Degustation vom 23.10.2013
Robe dense et soutenue; nez expressif de cerise, de bois et de torréfaction; bouche florale encore marquée par l'élevage qui enserre des tanins fermes; finale épicée et légèrement asséchante (at)
lagern
2008
Alkohol: 12,9 % Vol.
Gesamtsäure: 4,9 g/l
Restzucker: 0 g/l
Degustation vom 9.12.2015
Robe soutenue ; nez un peu fermé, notes tertiaire, de fumée froide, typé pinot à l’aération ; attaque sur la laine mouillée ; acidité un peu agressive, avec des notes de verdeur et d’épices douces; puissant, mais un peu étriqué. (pth)
verfolgen
Degustation vom 5.07.2012
Nobles Holz und ein pikanter Duft von Wildkirsche und roten Beeren. Die Gaumenstruktur ist breit angelegt, den weit ausgreifenden Rahmen füllen sandige, reife Gerbstoffe, eine gut integrierte Säure, eine volle Gaumenfrucht, sowie eine sich zum Abgang hin steigernde taktil-mineralische Empfindung. Ein ambitioniert gemachter, aromatischer, eindrücklicher Pinot noir mit einem Hang zum «internationalen» Stil. (us)
lagern
2007
Alkohol: 12,5 % Vol.
Gesamtsäure: 4,7 g/l
Restzucker: 0,1 g/l
Degustation vom 23.05.2017
Rubis à légers reflets brunâtres; nez de fruits rouges et de griotte, avec une empreinte boisée; attaque suave; milieu de bouche fruité; finale tenue par l'acidité; un vin juteux, d'une belle fraîcheur, plus fruité que volumineux. (pth)
verfolgen
Degustation vom 16.12.2014
Kräftiges Rot mit schwachem Reiferand; verhaltenes Bouquet, dezent von Röstaromen dominiert, leicht reduktiv, Anflug von roten und schwarzen Früchten, Pflaume; im Gaumen kräftiger, ausladender Auftakt, dicht, präsente Säure, strenges Tannin; mittlere Länge im Angang, sanft trocknend. Etwas unnahbarer Wein, befindet sich derzeit in einer verschlossenen Phase. (mk)
lagern
2005
Alkohol: 13,9 % Vol.
Gesamtsäure: 5,2 g/l
Restzucker: 0 g/l
Degustation vom 27.02.2015
Kräftiges, dichtes Rot mit leichtem Reiferand; recht intensiv, Noten von Caramel, Dörrobst, reifer Kirsche, würzig (Eukalyptus, Bergamotte); satter Auftakt, präsente, saftige Säure, würzig, markante Herbe, etwas verdrängte Sortenfrucht; deznete Bitterkeit im Abgang. Leicht überstrukturierter Wein, etwas aufgesetztes Holz. (mk)
verfolgen
Degustation vom 5.07.2012
Ausladender Duft mit einer reifen Frucht (Kirsche und eingemachte Reineclauden) sowie Untertönen von Beifuss, Trüffel und Waldhonig. Voller, milder Auftakt, die Gaumenmitte ist von kraftvollem, noch immer spannungsreichem Gerbstoff bestimmt. Mineralischer, trockener Abklang. Hat noch deutlich Reserven. Für den jetztigen Genuss empfiehlt es sich, den Wein zu dekantieren. (us)
verfolgen