Mémoire des Vins Suisses
Weine · Deutschschweiz

Malanser Grauburgunder

Peter Wegelin, Scadenagut

Erster MDVS-Jahrgang
2009
Appellation
Graubünden AOC
Rebsorte
Grauburgunder
Parzellen
40 Aren in der Südlage Rüfiser in Malans auf 540 m ü. M.
Bodentyp
Kalkhaltiger, mittelschwerer, verwitterter Bündnerschiefer
Pflanzdichte
7000 Reben pro Hektar
Erziehungssystem
Einfacher Guyot
Pflanzjahr der Reben
2001
System der Bewirtschaftung
Bio
Kelterung
Entrappen und Abmahlen. Entschleimen ca. 48 Std. nach dem Abpressen. Zweiwöchige Vergärung im Stahltank mit Reinzuchthefen, kein biologischer Säureabbau. Sanfte Filtration vor der Abfüllung nach 5 Monaten.

Degustationsnotizen

2016
Alkohol:
Gesamtsäure:
Restzucker:
Degustation vom 8.12.2017
Jaune très clair; nez réduit, un peu sweet & sour; attaque sur le vieux fût, des notes d'allumette frottée; matière suave, assez large, avec des notes de litchi, de fruits blancs; finale longue, bon équilibre entre sucrosité et acidité. (pth)
verfolgen
2015
Alkohol:
Gesamtsäure:
Restzucker:
Degustation vom 12.12.2016
Mittleres Gelb; Bouquet von mittlerer Intensität, gelbfruchtig, würzig, Noten von Anis, HAselnuss, Gebäck, Trockenfrüchte; im Gaumen weicher Auftakt, präsente Säure, etwas CO2, markante Herbe, würzige Aromatik; gute Länge. Zeigt sich im Moment eher verhalten und diskret. (mk)
lagern
2014
Alkohol: 13,8 % Vol.
Gesamtsäure: 6,3 g/l
Restzucker: 4,0 g/l
Degustation vom 7.12.2015
Nez un peu réduit, noisette ; attaque sur un léger boisé, impression douceâtre, fruits jaunes et mandarine ; bonne structure, du gras, de la puissance ; finale souple et acidulée, citron de Menton ; à la fois mûr et frais, bonne acidité et note poivrée. (pth)
lagern
2013
Alkohol: 13,4 % Vol.
Gesamtsäure: 7,0 g/l
Restzucker: 4,6 g/l
Degustation vom 8.12.2017
Robe dorée; beau nez, puissant, de pâtisserie et de bonbon anglais; attaque pleine sur le citron confit, puis la poire mûre; matière ample, avec des notes finales d'hydrocarbure; belle puissance en bouche, avec un léger CO2. Un vin original d'une belle tenue. (pth)
trinken
Degustation vom 12.12.2014
Helles Gelb; intensives Bouquet, würzig, Obstnoten, Birne, Apfel, Lindenblüten; im Geschmack kräftiger Auftakt, saftige Säure, gradlinig, ein Hauch Restssüsse, zunächst zitrische, dann blumige Aromen; nachhaltiger, säurebetonter Abgang. Eleganter, erfrischender, trinkiger Wein. (mk)
verfolgen
2012
Alkohol: 13,7 % Vol.
Gesamtsäure: 5,7 g/l
Restzucker: 4,0 g/l
Degustation vom 12.12.2016
Mittleres Gelb mit Kupferreflexen; im Bouquet verhalten, leicht belegt (Wolle), Haselnuss, etwas Frucht (Aprikose); im Geschmack relativ weicher Auftakt, dezente Säure, salzig, herb-trocknend, reiffruchtige, kräuterwürzige Aromatik; zahmer Abgang mit süssllicher Note. Derzeit etwas unharmonischer Wein mit ungewissem Potenzial. (mk)
trinken
Degustation vom 22.10.2013
Robe jaune paille plutôt claire. Nez moyennement expressif où se mêlent des fruits jaunes, des arômes floraux et une note de bonbon anglais. La bouche est puissante, bien équilibrée malgré une pointe de douceur. Notes de rhubarbes et finale racée composent un vin doté d'un beau potentiel mais qui manque encore un peu d'harmonie (at)
verfolgen
2011
Alkohol: 14,2 % Vol.
Gesamtsäure: 5,3 g/l
Restzucker: 2,6 g/l
Degustation vom 7.12.2015
Nez d’encens, de cire d’abeille ; attaque sur la sucrosité, le beurré ; pêche, abricot, avec des notes de miel de bourgeon de sapin ; finale un peu amère, du volume, mais finale séchée par le bois ; complexe, avec une impression de sucrosité. (pth)
lagern
Degustation vom 14.09.2012
Helles Gelb. Offene süsse Frucht, Brombeere, eine positive Spur Hefe. Im Mund mittelgewichtig mit präsenter Säure und einem leichten Eck Restsüsse, gut mineralisch gepuffert, saftig und elegant. (us)
verfolgen
2010
Alkohol: 13,7 % Vol.
Gesamtsäure: 6,8 g/l
Restzucker: 1,8 g/l
Degustation vom 8.12.2017
Robe jaune moyen; nez réduit de choucroute; attaque sur l'acidité, manque de fraîcheur ; exprime la réduction et l’oxydation : «rédox» ! (pth)
Degustation vom 12.12.2014
Helles, leuchtendes Gelb; intensives, tiefgründiges Bouquet, Noten von Honig, Quitten, Unterholz; im Gaumen satter, saftiger Auftakt, kräftig, dicht, präsente, gut stützende Säure; langer, mineralischer Abgang. Schöner, gehaltvoller, anziehender Wein im ersten Reifestadium. (mk)
verfolgen
2009
Alkohol: 15,0 % Vol.
Gesamtsäure: 5,0 g/l
Restzucker: 0 g/l
Degustation vom 12.12.2016
Mittleres Goldgelb; gereiftes Bouquet, Noten von Honig, Mandeln, Ananas, Melone; im Gaumen weicher, opulenter Auftakt, präsente Säure, markante Herbe, würzige Aromen, Mokka, Datteln; im Abgang leicht bitter. Gereifter, recht opulenter Wein mit noch präsenter Struktur. (mk)
trinken
Degustation vom 22.10.2013
Robe jaune pâle mâtinée de reflets verts. Nez moyennement expressif où se mêlent notes florales, arômes fruités et fruits secs. Ce vin un peu chaud en finale offre une aromatique minérale intense et une structure tendue (at)
trinken