Mémoire des Vins Suisses
Weine · Deutschschweiz

Fläscher Chardonnay

Christian Hermann Weinbau

Erster MDVS-Jahrgang
2009
Appellation
Graubünden AOC
Rebsorte
Chardonnay
Parzellen
0,4 ha in der Halde auf 520 m ü. M.; 0,3 ha im Feld auf 540 m ü. M.
Bodentyp
Schiefer/Lehm
Pflanzdichte
7000 Reben pro Hektar
Erziehungssystem
Einfacher Guyot
Pflanzjahr der Reben
1999, 2001, 2002
System der Bewirtschaftung
Integrierte Produktion
Kelterung
Entrappen, abmahlen, entschleimen. Vergärung im Barrique mit Reinzuchthefen. Biologischer Säureabbau zu 50%. Ausbau in zu 80% neuen Barriques mit Bâtonnage. Sanfte Filtration vor der Abfüllung nach 9 Monaten

Degustationsnotizen

2013
Alkohol:
Gesamtsäure:
Restzucker:
Degustation vom 8.12.2017
Jaune moyen; nez d'allumette frottée et de citron confit; attaque fraîche, sur l'acidité; manque de chair, mais d'une grande tension, malgré les notes d'élevage encore très présentes. (pth)
verfolgen
2012
Alkohol: 15,0 % Vol.
Gesamtsäure: 5,0 g/l
Restzucker: 0 g/l
Degustation vom 12.12.2016
Mittleres Gelb mit Grünreflexen; Bouquet von guter Intensität, Anflug von Haselnuss, reifer Zitrone, Ingwer, Ananas, deutliche Holzprägung; im Gaumen saftiger Auftakt, eher schlank, präsente Säure, spürbare Herbe, mineralische Note, Aromen von Zitrone und Kräutern (Minze, Verveine); im Abgang leicht brennend (Alkohol). Gut strukturierter, straffer, frischer Wein.(mk)
lagern
Degustation vom 22.10.2013
Robe jaune claire et brillante. Nez expressif où se mêlent la vanille, les fruits jaunes, le café et la mangue. Ce vin tendu et droit présente une acidité tonique, un boisé élégant, de la rectitude, une amertume minérale qui donne de la fraîcheur à la finale (at)
lagern
2011
Alkohol: 13,7 % Vol.
Gesamtsäure: 4,9 g/l
Restzucker: 0 g/l
Degustation vom 7.12.2015
Jaune clair, voile gris ; nez fumé, de pierre calcaire, térébenthine, réduit ; attaque fraîche, sur la mentuccia ; bonne acidité ; court en bouche. (pth)
lagern
2010
Alkohol: 13,2 % Vol.
Gesamtsäure: 6,4 g/l
Restzucker: 0,3 g/l
Degustation vom 8.12.2017
Jaune à reflets dorés; nez terreux, de racine de gentiane jaune; attaque fraîche, léger beurré en milieu de bouche; finale sur la torréfaction, avec des notes amères et sèches. (pth)
trinken
Degustation vom 12.12.2014
Mittleres Gelb mit Grünreflexen; dezidiert holzgeprägtes Bouquet, buttrig, dezent nussig, Zitrusnote und Röstaromen; im Gaumen saftiger Auftakt, gradlinig, dicht, gut strukturiert, knackige Säure, Röstaromen; gute Länge mit dezenter Mineralität. Jugendlicher, holzgeprägter Wein, der noch zulegen kann. (mk)
lagern
2009
Alkohol: 13,5 % Vol.
Gesamtsäure: 7,0 g/l
Restzucker: 0 g/l
Degustation vom 12.12.2016
Alle drei Flaschen sind korkversehrt. Aus dem Lager nehmen. (mk)