Mémoire des Vins Suisses
Produzenten · Wallis

Sarah, Patricia und Gérald Besse
Sarah, Patricia und Gérald Besse

Domaine Gérald Besse

Gérald und Patricia Besse starteten gleichsam aus dem Nichts, als sie 1979 ihren ersten Rebberg zu bewirtschaften begannen. Denn anders als ihre Walliser Winzerkollegen konnten sie auf keinem Erbe aufbauen. Die unbedingte Leidenschaft für Reben und Wein war das einzige Kapital, das sie in den Winzerberuf zu investieren vermochten. 1984 kelterten sie dann in einer Scheune im Weiler Les Rappes oberhalb von Martigny ihre ersten Weine. Heute steht da ein moderner Weinkeller mit einem sehenswerten Barrique-Keller und die Besses sind stolze Besitzer eines einzigartigen 18-Hektaren grossen Terrassen-Weinguts, dessen endlose Trockensteinmauern zu unterhalten, Gérald ebenso fordert wie die Herstellung seiner gradlinigen, überaus präzisen Gewächse. Das breite, praktisch die ganze Walliser Sortenvielfalt abdeckende Sortiment kennt keine Schwachstellen. Und doch gibt es darunter Glanzlichter: So etwa die im Holz ausgebauten Weine der Linie Les Serpentines. Zu ihnen gehört eine spektakuläre Ermitage (Marsanne), deren Rebstöcke vor 55 Jahren eigenhändig von Géralds Grossvater gepflanzt worden waren und dank ihrem hohen Alter einen herrlich eindringlichen Wein ergeben.


Adresse
Domaine Gérald Besse
Route de la Combe 14, Les Rappes
1921 Martigny-Croix
Tel. 027 722 78 81
www.besse.ch
Betriebsgründung
Reben: 1979; Keller: 1984
Besitzer
Patricia und Gérald Besse
Anbaufläche
20 ha
Die wichtigsten Rebsorten
Chasselas, Petite Arvine, Päien, Sylvaner, Gamay, Syrah, Merlot, Cornalin
Die wichtigsten Weine
Rund 25 Weine; u.a. diverse Fendants; daneben Gamay und Cornalin aus der Domaine de Saint-Théodule und die weisse und rote Kollektion Les Serpentines
Jährliche Produktion
ca. 160 000 Flaschen