Mémoire des Vins Suisses
Produzenten · Wallis

Olivier Mounir, Alain Helmrich, Sandra Mounir

Cave du Rhodan, Mounir Weine

Olivier und Sandra Mounir halfen zwar als Kinder und Jugendliche bereits mehr oder weniger freiwillig in den familieneigenen Reben, ergriffen dann aber das Studium der Betriebswirtschaft und bauten sich im Kanton Bern ein eigenes Leben auf. Erst als 2006 die Nachfolgeregelung auf dem Mounir’schen Weingut Cave du Rhodan spruchreif wurde, entschlossen sie sich zur Betriebsübernahme, verkauften ihre Anteile an einem IT-Unternehmen und kehrten mit zwei kleinen Buben nach Salgesch zurück. Olivier holte die Winzerausbildung nach. Die Cave du Rhodan hatte sich damals mit herzhaften Salgescher Weinen längst einen guten Namen geschaffen – schon 1972 wurde ihr Pinot Noire Perle du Rhodan am internationalen Weinwettbewerb in Ljubljana zum Weltmeisterwein ausgerufen, was einen Besuch des Bundesrats in Salgesch zur Folge hatte. Der in einem anderen Berufsleben geschärfte Blick schenkte den beiden aber die Souveränität, Bewährtes zu belassen und Neues einzubringen, kurz: Tradition mit Innovation zu verbinden. Ihr Motto dabei ist, «den Weinbau ökologisch verträglich und sozial attraktiv zu gestalten.» Um auch der nächsten Generation eine Existenzgrundlage zu schaffen.


Adresse
Cave du Rhodan
Mounir Weine
Flantheystrasse 1
3970 Salgesch
Tel. 027 455 04 07
www.rhodan.ch
Betriebsgründung
1962
Besitzer
Olivier und Sandra Mounir
Anbaufläche
10 ha
Die wichtigsten Rebsorten
Pinot Noir, Cornalin, Humagne Rouge, Syrah, Johannisberg, Petite Arvine, Heida
Wichtigste Weine
Perle du Rhodan, Grand Cru, Cornalin, Syrah
Jährliche Produktion
150 000–200 000 Flaschen