Mémoire des Vins Suisses
Produzenten · Waadt

Philippe Schenk und Jean-Daniel Suardet

Château Maison Blanche

In Yvorne wächst für viele der Protyp des Chasselas. Einem Amphitheater gleich schmiegt sich das Rebenmeer an den sanft geneigten Hang. Wie ein Wahrzeichen ragt Château Maison Blanche mit seinem weit herabgezogenen dunklen Dach und den runden, oben spitz zulaufenden weissen Türmen aus dem grossen Weinberg. Es wurde anfangs des 17. Jahrhunderts von Anton von Erlach auf dem Geröllfeld des Bergsturzes von 1584 erbaut, der das alte Schloss mit sich gerissen hatte. Nicht in Mitleidenschaft gezogen wurden damals die 7,7 Hektaren Reben. Sie wachsen auf dem steinigen Gelände des Erdrutsches, was dem Wein einen ganz eigenen, etwas wilden und rassigen, mineralischen Charakter verleiht. Ihre Pflege und Kelterung im Schlosskeller, einer modellhaften Symbiose von Tradition und Moderne, besorgt seit über 20 Jahren Jean-Daniel Suardet. Der tüchtige Winzer ist von sympathisch-zurückhaltender Art und arbeitet zur Freude des engagierten Besitzer Philippe Schenk mit einer Gewissenhaftigkeit und Präzision, als ob das Weingut ihm gehören würde.


Adresse
Château Maison Blanche
Route de Corbeyrier
1853 Yvorne
Tel. 024 466 32 10
www.maison-blanche.ch
Betriebsgründung
1928
Direktor
Philippe Schenk
Winzer
Jean-Daniel Suardet
Anbaufläche
7,7 ha
Die wichtigsten Rebsorten
Chasselas, Savagnin Blanc, Pinot Noir, Gamay, Gamaret
Die wichtigsten Weine
Château Maison Blanche Chasselas, Château Maison Blanche Savagnin Blanc, Château Maison Blanche assemblage de cépages rouges
Jährliche Produktion
90 000 Flaschen