Mémoire des Vins Suisses
Produzenten · Deutschschweiz

Martin Donatsch

Weingut Donatsch

Der Name Donatsch hat in der Bündner Weinszene einen Ruf wie ein Donnerhall. Thomas Donatsch aus der vierten Winzergeneration steht massgeblich für den Aufschwung des kleinen, feinen Weingebiets zwischen Chur und Fläsch. Als erster baute er seinen Pinot Noir nach Burgunderart in Eichenbarriques aus. Und als erster pflanzte er Mitte der siebziger Jahre Chardonnay in seinen Selvenen-Rebberg – versehentlich freilich, in der Meinung, es würde sich um Pinot Blanc handeln. Heute steht Thomas’ Sohn Martin in der Verantwortung, der neue Ideen und neue Weine – die Linie «Unique» etwa – eingebracht hat. Beide teilen sie die Begeisterung für den urtümlichen, autochthonen Completer. Die Sorte – auch «Malanser Rebe» genannt – wurde bereits im Mittelalter in der Malanser Completerhalde angebaut. Donatschs verfügen über einen kleinen, bald zwanzigjährigen Rebberg in der Selvenen und über zwei Neuanlagen in der Halde und in Frassa. Sie bauen ihren Completer überwiegend restsüss aus, wobei die Gefahr besteht, dass die Süsse die sortentypische Mineralität und Salzigkeit überdeckt. Deshalb schätzt Martin Donatsch auch die trockene Interpretation und kann sich vorstellen, bei Vollertrag zwei Varianten zu keltern.


Adresse
Weingut Donatsch
Winzerstube «zum Ochsen»
Sternengasse 6
7208 Malans
Tel. 081 322 11 17
www.donatsch-malans.ch
Betriebsgründung
1897
Besitzer
Familie Donatsch
Rebgutleiter
Martin Donatsch
Anbaufläche
4,5 ha
Die wichtigsten Rebsorten
Pinot Blanc, Pinot Gris, Chardonnay, Completer, Pinot Noir
Die wichtigsten Weine
Crémant, Pinot Blanc, Chardonnay Passion, Chardonnay Unique, Completer, Pinot Noir Passion, Pinot Noir Unique, Föhnbeerenauslese
Jährliche Produktion
30 000 Flaschen