Mémoire des Vins Suisses
Produzenten · Deutschschweiz

Raphael Burki und Toni Ottiger

Weinbau Ottiger

1981 pachtete der Luzerner Toni Ottiger in idyllischer Lage am Vierwaldstätterse den kleinen Winzerbetrieb Rosenau und machte ihn über die Jahre zum bedeutendsten Weingut der Zentralschweiz. Der nährstoffarme, kiesige Moränenboden eignet sich bestens für den Weinbau. Die Rebzeilen neigen sich sanft gegen Süden und Südwesten zum See und profitieren von dessen temperaturausgleichender Wirkung. Die engagierte Crew um Ottiger – darunter auch zwei Lernende – keltert zehn Rebsorten zu einem ganzen Strauss von charakterstarken Weinen. Das Hauptaugenmerk gilt dem Pinot Noir. Er brilliert in mehreren Versionen mit seiner gleichsam voralpinen Eleganz und Finesse. Der beste Wein Blauburgunder heisst «B». Er stammt aus dem Pinot-Noir-Klon Mariafeld und verdankt seine Komplexität einem sorgfältigen Rebbau, tiefem Ertrag und einer konsequent handwerklichen Kelterung. Daneben wird auf dem Weingut Ottiger aber immer auch wieder Neuland beschritten: So hielten in den vergangenen Jahren Sauvignon Blanc und Merlot erfolgreich Einzug am Vierwaldstättersee. «Das Bewährte verbessern und Neues wagen», lautet die Devise des von einem super Spirit befeuerten Ottiger-Teams.


Adresse
Weinbau Ottiger
Breitenstrasse 6
6047 Kastanienbaum
Tel. 041 340 42 88
www.weinbauottiger.ch
Betriebsgründung
1981
Besitzer
Toni Ottiger
Önologe
Raphael Burki
Anbaufläche
7 ha
Die wichtigsten Rebsorten
Pinot Noir, Merlot, Riesling-Silvaner, Sauvignon Blanc, Pinot Gris
Die wichtigsten Weine
Pinot Noir Rosenau B, Pinot Noir Spissen Rosenau, Sauvignon Blanc Rosenau, Merlot Rosenau, Pinot Gris, Le Blanc Cuvée, Le Rouge Cuvée
Jährliche Produktion
ca. 50 000 Flaschen